Körbchen auf Zeit

 - gesucht -

 

 

Kleiner, gut strukturierter Tierschutzverein mit Sitz im Kreis Steinfurt, sucht langfristig Pflegestellen für Hunde.
Nordwalde und Umkreis

(max. 35 km). 

 

 

Wenn Sie sich vorstellen können einer Fellnase ein Körbchen auf Zeit zu spenden, melden Sie sich gerne.

„ (M)Ein Ehrenamt als Pflegestelle; 

für Hunde in Not“ ?!:

 

Die Realität:

Sie kommen meist stinkig, dreckig und verfilzt an, müssen natürlich gebadet und gekämmt werden.
Medizinisch bitte kurz durch checken!  

Ist der Hund erst einmal bei seiner „PS“ angekommen, rennt er einem meist nur hinter her, oder hat Angst, ist tot müde, will spielen, fressen, Auslauf. Hoffentlich stubenrein und verträglich mit dem eigenen Rudel!
Deutsch kann er natürlich auch nicht! Mit Glück läuft der Hund ordentlich an der Leine, die meisten aber brauchen etwas spielerische Führung. Man kann ihn nicht ableinen, und ob er den Verkehr einer Stadt kennt – ist hin und wieder zu bezweifeln … etc. Er will versichert und versteuert werden und wenn man Pech hat, muss er auch noch zum Tierarzt.
Die Vermittlung eines Hundes ist jedes Mal eine neue kleine Herausforderung. Man ist immer dankbar für tolle Menschen. 


WAS WIR ABER SEHEN:

In Wirklichkeit aber freuen wir uns jedes Mal wie Bolle, wenn alle gut und sicher wieder in DE angekommen sind, die Fellnasen gut drauf.
Es ist wunderschön zu sehen, wie schnell sich die Hunde umstellen können. Die meisten sind so dankbar, dass man sich einfach mit ihnen freut, ein Bad oder eine Schur; ist wie das Ablegen einer alten Kleidung. Der Beginn von einer zweiten Chance.
Welpen und kranke Hunde ausgeschlossen, genießen es die Hunde bei regelmäßigem Auslauf direkt stubenrein zu sein. 


ABER WARUM ?

Wir sehen in die Augen der Hunde, die einem Geschichten erzählen wollen, Hunde die wenig Chancen haben. Medizinisch unterversorgt, hungrig, müde vom Lärm im Tierheim und satt vom Dreck, kaum Platz und Beton.
Und so versuchen wir mit Bedacht- alte, kranke, junge Fellnasen zu retten.

Wir lernen viele der Hunde vor Ort in Ungarn – Gyula & Békéscaba selber kennen, durch unsere Besuche vor Ort – sind wir meist ziemlich im Bilde. Der Kontakt zu den Tierheimen ist gut, wir helfen unterstützend mit Sach und Futterspenden, Tierarztkosten – so wie den Aufbau eines neuen kleinen Tierheim´s, - Projekte vor Ort. 


„PS“:
Eine Pflegestelle ist eine tierliebe Familie oder Person die sich vorstellen und umsetzen kann, einen Hund – natürlich nach Absprache – bei sich aufzunehmen und ihn so zu versorgen als wäre es der eigene Vierbeiner. Füttern, laufen, spielen, schmusen, erziehen - Tierarzt …etc … bis zur Vermittlung, ebenfalls nach Absprache. Versicherung, Steuer, Tierarzt ist immer ein Gespräch wert und sehr wichtig, natürlich mit Hilfe des Vereins!

Man kann nicht allen helfen; sagt der Engherzige und hilft keinem.
(Marie von Ebner-Eschenbach).


Können Sie sich vorstellen eine Fellnase aufzunehmen?
Gerne beantworten wir weitere Fragen; Kontakt.